• Zielgruppen
  • Suche
 

Flussbau und Umweltverträglichkeit

  • Wehre
  • Schleusen
  • Hochwasserschutzmaßnahmen
  • Überschwemmungsflächen
  • Rückhaltebecken
  • Fischaufstiege
  • Naturnaher Gewässerausbau
  • Hydraulische Berechnungen

Flüsse sind die Lebensadern der Natur und wichtige Transportwege. Beide Interessen harmonisch zu vereinigen, ist die Aufgabe des Flussbaus. Zum Gewässer- und Flussbau gehört die Sicherung und Gestaltung von fließenden und stehenden, natürlichen oder anthropogenen Gewässern genauso wie die Planung von Hochwasserschutzmaßnahmen.

Die Überprüfung der hydraulischen Leistungsfähigkeit von Fließgewässern und die Renaturierung von Bachläufen sind ein wichtiger Bestandteil einer integrierten wasserwirtschaftlichen Planung. Voraussetzung hierbei ist die genaue Kenntnis der hydrologischen Verhältnisse eines Flusses, des Einzugsgebietes und der Charakteristik des Flussgebietes. Grundlage für die Beurteilung des Natursystems sind Daten des Gewässers.

Diese Messungen von Wasserständen, Abflussmengen, Fließgeschwindigkeiten, Schwebstofftransport und Geschiebetrieb dienen als Randbedingungen und Eingangsparameter sowohl für physikalische als auch numerische Modelle. Mit Hilfe dieser Modelle können die Auswirkungen möglicher geplanter anthropogener Eingriffe in den Naturhaushalt simuliert und prognostiziert werden.

 

Flussregulierung
Flusskreuzung Mittellandkanal
Flussbauwerk