InstitutNews und VeranstaltungenNews
Fachexkursion zum Hamburger Hafen

Fachexkursion zum Hamburger Hafen

Am 19.11 erlebten 32 Studierende mit der Hamburg Port Authority spannende Einblicke in die Arbeitsprozesse und Aufgabenbereiche am Hamburger Hafen.

Nach der Anreise mit dem Reisebus warteten zunächst Fachvorträge der HPA auf die Studierenden.

Der Fokus des ersten Vortrages lag dabei auf dem Einfluss des Klimawandels auf die Wassertiefen im Hafen. Der Vortragende Suleman Shaikh aus dem Bereich der "Hydrologie" ging dabei insbesondere auf die numerische Modellierung ein. Er erläuterte in dem Zuge die Erhebung von Messgrößen, wie Pegelstände oder Strömungsgeschwindigkeiten durch die HPA selbst beziehungsweise deren Quellen. Daraufhin wurden die Betrachtung sowie die Analysen der Morphodynamik unter der Elbe anhand der Datenerhebung aufgezeigt, denn die Formänderung der Wassersohlen beziehungsweise die Wassertiefe haben wesentlichen Einfluss auf die Schifffahrtssicherheit auf der Elbe.

Es folgte ein Vortrag über die Konstruktion und Instandsetzung von Kaimauern durch Vanessa Romero aus dem Bereich der "Technical Division". Sie begann ihren Vortrag mit einer kurzen Entwicklungsgeschichte des Kaimauerbaus und unterlegte ihn mit vielen Eindrücken aus der Praxis.

Am Nachmittag konnten die theoretischen Inhalte auf einer dreistündigen technischen Hafenrundfahrt in der Realität betrachtet werden. Der Containerhafen sowie Schleusen und Hebebrücken konnten dabei von nächster Nähe betrachtet werden. Die aus dem Vortrag beschriebene Konstruktion von Kaimauern konnte nah angeschaut werden und wurde von Vanessa Romero auf ihrem Vortrag basierend erklärt. Von Herrn Daniel Jahn erfuhren die Studierenden interessante Informationen über die Geschichte als auch aktuelle Entwicklungen des Hamburger Hafens.

Das Ludwig-Franzius-Institut bedankt sich bei der Hamburg Port Authority für die Organisation und Durchführung der Exkursion, welche den Studierenden der Leibniz Universität sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.