• Zielgruppen
  • Suche
 

Vertiefer-Exkursion zur HPA

Impression aus dem Hamburger Hafen

Am 10.07.2019 besuchten Teilnehmer der Vertiefungsfächer am Ludwig-Franzius-Institut die Hamburg Port Authority im Rahmen Tagesexkursion nach Hamburg.

Um 8:00 Uhr ging es für die Studierenden des Wasser- Umwelt- und Küsteningenieurwesens sowie des Konstruktiven Ingenieurbaus mit dem Reisebus, welcher von der HPA organisiert worden war, in Richtung Hamburg.

In der Speicherstadt angekommen wurden wir von Stefan Bartke aus dem Engineering Office begrüßt. Nach einer kleinen Stärkung begann der erste Teil des Tagesprogramms mit dem Vortragsblock „Technische Herausforderungen im Hamburger Hafen“. Hierfür stellte Sabrina Schimming aus dem Chief Quality Office zunächst die Hamburg Port Authority vor und erläuterte dabei welche Einstiegsmöglichkeiten es für Interessenten und Berufsanfänger gibt. Daraufhin folgte ein Vortrag von Marc Kindermann über die Fahrrinnenanpassung von Unter- und Außenelbe, welche nach jahrelangem Ringen in diesem Jahr beschlossen wurde. Hierbei ging er insbesondere auf das konfliktreiche Genehmigungsverfahren ein. Etwas technischer wurde es beim Vortrag von Peter Marquardt aus der Technical Division Engineering & Construction, welcher vom Kaimauerbau im Hamburger Hafen handelte. Neben der Vorstellung verschiedener Konstruktionstypen lag der Fokus auch auf der Instandsetzung der alten Anlagen.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es mit einem eher umwelttechnischen Thema weiter. Maja Schmidt aus der Abteilung Hydrologie berichtete über ihre Arbeit in Bezug auf den Einfluss des Klimawandels auf die Wassertiefeninstandhaltung des Hamburger Hafens. Auch hier kam das Thema der Fahrrinnenvertiefung erneut zur Sprache. Darauf folgte ein Vortrag über den Neubau der Retheklappbrücke. Ilka Ebeling stellte dabei insbesondere die Probleme, die beim Einsatz einer Klappbrücke den Bahnverkehr aufkommen am Beispiel von Dehnungsfugen und Schienen vor. Abgeschlossen wurde der Vortragsblock mit einem Vortrag über den Einsatz von BIM und die Teilnahme der HPA am Projekt BIM Hub Hamburg, welches aufbauend auf dem Stufenplan „Digitales Planen und Bauen“ einen Wissenspool fördern möchte.

Für den zweiten Teil der Exkursion begaben wir uns gemeinsam zum Anleger der HPA, wo eine Barkasse auf uns wartete. Unter der Moderation von Daniel Jahn folgte eine dreistündige Technische Hafenrundfahrt, bei welcher neben allgemeinen Informationen zum Hamburger Hafen Großprojekte der HPA angefahren und vor Ort vorgestellt wurden. So besichtigten wir unter anderem die zuvor erläuterte Retheklappbrücke, sowie verschiedene Terminals. Nach einer gelungenen, abwechslungsreichen Exkursion ging es mit dem Bus zurück nach Hannover.